Zwei Niederlagen und ein Sieg!

28.10.2018

Nach dem fulminanten Start in die Meisterschaft, bestritten wir das 4. Spiel auswärts in Hofamt Priel. Die Gegner spielten von Beginn an hohes und körperbetontes Pressing. Somit war es uns nicht möglich unser gewohntes Spiel von hinten heraus aufzuziehen. Die Folge daraus war die 1:0 Halbzeitführung der Gastgeber. In der zweiten Halbzeit kamen wir etwas besser in die Partie und Dominik Fischer traf nach einer schönen Soloaktion zum 1:1 Ausgleich. Leider konnten wir den Schwung vom Tor nicht mitnehmen, da die Hofamt Prieler kurz danach mit einem Doppelschlag auf 3:1 stellten. Kurz vor dem Ende konnten wir, abermals durch Dominik Fischer, auf 2:3 verkürzen. Da wir unbedingt noch einen Punkt mitnehmen wollten, warfen wir die letzten 10 Minuten alles nach vorne. Leider waren es aber nicht wir die ein Tor erzielten, sondern die Gegner nach einem Konter. Nachdem dann nichts mehr passierte, war das 4:2 auch der Endstand.

Im 5. Spiel der Saison begrüßten wir den FC Corona in Bründl. Trotz der anfänglichen spielerischen Überlegenheit von uns, waren es die Gäste die die Tore machten - genauer gesagt 3 in der ersten Halbzeit. Leider Gottes ließen wir in dieser Halbzeit auch den nötigen Einsatz und Willen vermissen. Nach einer dementsprechenden Ansprache vom Trainer in der Pause, starteten wir mit einigen Großchancen in Hälfe 2, die aber allesamt ungenützt blieben. Zu allem Überdruss erzielten die Gegner auch noch den 4. Treffer in der Partie, wobei es auch blieb.

Das letzte Match der Herbstmeisterschaft bestritten wir gegen den FC Cornetto, wieder auf heimischer Anlage. Von Beginn an zeigten wir ein komplett verändertes Gesicht und dominierten die Partie. Einzig und alleine die Tore fehlten noch. Und so kam es wie im Fußball so oft: Wer die Tore nicht schießt bekommt sie! Entstehung war ein zu Unrecht nicht geahndetes Foul an uns. Darauf konnte der Stürmer von Cornetto bis in unseren Strafraum vordringen und dort nur mehr regelwidrig gestoppt werden. Den anschließenden Elfmeter verwerteten die Gegner sicher und somit war das Spielgeschehen total den Kopf gestellt. Wir ließen uns aber dieses Mal nicht vom Gegentor beeindrucken und drückten dem Gegner weiterhin unser Spiel auf. Kurz vor der Pause nahm sich Michael Comandella ein Herz und traf mit einem 30m-Schuss wunderbar ins Tor. In der zweiten Halbzeit traf Daniel Weigl direkt nach einem Eckball zum 2:1. Danach brauchte es einige Chancen, bevor kurz vor Schluss doch noch das 3:1 und somit die Entscheidung fiel.

In der Tabelle stehen wir somit an der 2. Stelle, einen Punkt hinter Reinsberg. Zwei Punkte hinter uns liegt die LP Purgstall, die jedoch ein Spiel weniger bestritten hat und uns somit noch überholen könnte. Daher ist die Ausgangslage für den Frühjahr gut, aber nicht optimal. Viel wird auch davon abhängen, wie wir in den Spielen auftreten. Denn wie man auch im Herbst gesehen hat, schlägt man keinen Gegner im Vorbeigehen.

Das letzte Spiel vor der Winterpause bestreiten wir am 10. November im Cup auswärts gegen den USC Ritter.